-
-
858 m
150 m
0
3,0
5,9
11,89 km

Погледана 94 пут(a), скинута са сервера 1 пут(a)

близу Hermigua, Canarias (España)

Luftiger Aufstieg durch die Südostwand des Lomo Gordo

Allgemeine Beschreibung
Die Wanderung startet beim Ethnografischen Museum in Hermigua - der Bananenhauptstadt von La Gomera. Über terrassenförmigen Plantagen führt der Anstieg bis zum extrem steilen und spektakulären Aufstieg auf den Lomo Gordo, wo man mit unvergesslichen Blicken über das 6 km lange Ober- und Unterdorf von Hermigua - bis hin zum Atlantischen Ozean - belohnt wird. Es folgt ein Höhenweg für Naturliebhaber, bis der Weg sich wieder gen Tal neigt und wir eine weitere Sehenswürdigkeit besuchen: die Ermita de San Juan (Las Cabezadas) aus dem letzten Jahrhundert. Durch die exponierte Lage 240 m oberhalb von Hermigua ist dies ohne Zweifel eine Must See Location.

Charakter und Sonstiges
Eine extrem steile Rampe erfordert Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Art des Weges: 10 % Asphaltstraßen, 20 % Forstwege und 70 % Pfade. Ausrüstung: Wanderstöcke. Auf der Wanderung gibt es keine Einkehrmöglichkeit. Diese Tour kann zu jeder Jahreszeit unternommen werden. Tipp: Besuch der Iglesia de Santo Domingo de Guzmán.

Start
Busanbindung: Linie 2. In Hermigua fahren wir ortsauswärts am Fußballplatz und am Tourismuszentrum vorbei, bis wir bei dem Ethnografischen Museum parken. Geokoordinaten Parkplatz: N28 09.616 W17 11.898 und 28.160267 -17.1983.
Vom (01) Ethnografischen Museum (150 m) gehen wir zunächst auf der GM-1 am Fußballplatz vorbei, um bei dem Zebrastreifen am Tourismuszentrum links bergauf Richtung Ibo-Alfaro abzubiegen. Nach 150 m gehen wir rechts in die Einbahnstraße und treffen anschließend auf eine Asphaltstraße, auf der wir 50 m rechts gehen, um dann die Straße nach links zu verlassen und den Treppenweg durch die Häuser zu nehmen. Vor dem Haus mit der Nummer 17 gehen wir links bergauf, bis der Weg endet und wir an der Asphaltstraße weitere 140 m rechts bis zu einem ockerbraunen Haus gehen. 35 m hinter diesem Haus beginnt links der Aufstieg: eine Rampe, 360 Höhenmeter fast senkrechter Aufstieg! An vielen Stellen werden die Hände zur Unterstützung gebraucht.
Es ist geschafft! Wir haben den (02) Lomo Gordo (710 m) erreicht. Es bietet sich ein unvergesslicher Blick über das lang gezogene Tal von Hermigua. Auf dem Höhenzug gehen wir auf rotbrauner Erde ein kurzes Stück bergab, bis wir an der Schotterpiste links gehen - Richtung Juego de Bolas. Nach 200 m ignorieren wir in der Linkskehre den Abzweiger nach rechts und gehen auf der Schotterpiste die nächsten 2,4 km bis zu einer ersten Weggabelung, an der wir halb links auf der Asphaltstraße weitergehen. Nach 280 m gehen wir bei der Weggabelung weiter links auf der Asphaltstraße.
Inzwischen ist die Vegetation dichter geworden. Wir haben ein Barranco überquert und am Ende einer grünen Leitplanke - in (03) Los Acevinos (824 m) - gehen wir scharf links auf das gelbe Haus mit dem grünen Fenster zu, um am Ende des Grundstücks nach einem kurzen Abstieg auf der folgenden Betonstraße rechts weiterzuwandern.
Der Weg führt nun an Laubbäumen und einer kleinen Häusersiedlung vorbei, bis wir eine (04) Wegverzweigung (852 m) erreichen. Hier gehen wir halb links - den rechten Abzweiger ignorieren wir -, um nach nur 25 m die Piste nach links auf einen Pfad Richtung Ermita San Juan zu verlassen. Nach 250 m stoßen wir wieder auf eine Schotterpiste.
Kurz hinter einer scharfen Rechtskehre - wir sind nun bereits das dritte Mal auf ein grünes Geländer im Nichts gestoßen - biegen wir (05) links (551 m) ab, Richtung Ermita San Juan. Rechts vor der kleinen Kirche beginnt der finale Abstieg. Wir queren die folgende Asphaltstraße, folgen dem unscheinbaren Pfad, queren abermals eine Asphaltstraße und erreichen nach einigen kurzen Kehren den Ausgangspunkt.

You can or this trail